Online Marketing Lexikon
E-Mail-Marketing


E-Mail-Marketing ist Teil eines größeren Komplexes von Marketing-Maßnahmen, die unter dem Begriff Online-Marketing zusammengefasst werden. Alternativ zu dem Wort Online-Marketing existieren auch weitere Begrifflichkeiten wie

  • Web-Marketing oder
  • Internet-Marketing,

die ungefähr dieselbe Bedeutung besitzen. Grundsätzlich handelt es sich beim Online-Marketing immer um Maßnahmen, welche den Erfolg einer Internetpräsenz steigern sollen. So ist es auch beim E-Mail-Marketing.

OnPage: Kostenloser Account

Durch Newsletter auf die eigene Website aufmerksam machen

Wie der Name erahnen lässt, wird hier über das Medium E-Mail geworben. Regelmäßig erscheinende E-Mail-Newsletter oder Ad hoc verschickte Mails machen auf das Angebot einer Internetpräsenz aufmerksam und sollen Besucher auf die Website oder auf eine bestimmte Unterseite der Onlinepräsenz locken.

Welches Verhalten auf der Seite ausgelöst werden soll und wie stark werblich der E-Mail-Inhalt ist, hängt ganz von der Website und von den Zielen des Werbenden ab. So betreiben beispielsweise

  • viele Onlineshops ein klar auf bestimmte Produkte fokussiertes E-Mail-Marketing,
  • während gemeinnützige Organisationen über das E-Mail-Marketing Spender oder Sponsoren werben und
  • E-Mail-Newsletter von Verlagen um neue Leser werben.

Was macht erfolgreiches E-Mail-Marketing aus?

1. Erfolgreiches E-Mail-Marketing durch den Verteiler

Die wichtigste Grundlage eines erfolgreichen E-Mail-Marketings ist die Qualität des Verteilers, an den die E-Mails mit der werblichen Botschaft gesendet werden. Unternehmen und Organisationen, die auf E-Mail-Marketing setzen, befassen sich in der Regel intensiv mit der Gewinnung von E-Mail-Adressen.

Dies kann beispielsweise im Rahmen einer Gewinnspielaktion geschehen, bei der jeder Teilnehmer zum Abonnement des Newsletters aufgefordert wird. Es sind Online- und Offlinemaßnahmen denkbar.

2. Gutes E-Mail-Marketing durch interessante Inhalte

Der zweite wichtige Punkt sind die Inhalte des Newsletters.

  • Texte,
  • Bilder und
  • konzeptionelle Elemente

müssen den Empfänger der Mail interessieren. Sie müssen so spannend geschrieben oder aufgemacht sein, dass sie einen Klick auf die E-Mail bzw. auf einen darin enthaltenen Link auslösen.

Erst wenn dies der Fall ist, erhöht sich die Klickrate auf der Zielseite und ein Erfolg ist zu verzeichnen. Schließlich müssen auch die technischen Voraussetzungen stimmen. Häufig wird eine spezielle Software genutzt, um den Erfolg des E-Mail-Marketings genau zu analysieren.

Vorsicht: Rechtliche Besonderheiten beim E-Mail-Marketing!

Der Versand von E-Mails zu Werbezwecken ist in Deutschland nicht uneingeschränkt erlaubt. Jeder Empfänger muss vorab zugestimmt haben, einen Newsletter oder einzelne E-Mails werblicher Art zu erhalten.

Um diese Zustimmung zu bekunden, muss ein sogenanntes Double-Opt-in-Verfahren durchgeführt werden. Der Empfänger erhält dabei eine Mail mit einem Link, nachdem er sich in den Verteiler eingetragen hat. Erst nach Klick auf den Link gilt das E-Mail-Abo als rechtlich in Ordnung.

« zurück zu Online Marketing Lexikon

Neueste Kommentare