Online Marketing Lexikon
Clickstream


Clickstream bezeichnet die virtuelle Spur, die jeder Webnutzer beim Surfen im Internet hinterlässt. Clickstream-Dateien speichern alle Aktivitäten im Internet — einschließlich der Seiten, die besucht worden sind, der Verweildauer auf jeder aufgerufenen Seite sowie der Reihenfolge, in der bestimmte Seiten aufgerufen worden sind. Provider oder auch Betreiber von Webseiten können so den Weg ihrer Kunden durch das Netz nachverfolgen.

OnPage: Kostenloser Account

Was genau ist Clickstream?

Sobald ein Besucher einer Webseite einen Klick ausführt oder in anderer Art und Weise mit der Webseite in Kontakt tritt, hinterlässt er eine Spur. Diese Informationen werden in Protokollfiles des Servers gespeichert.

Der Clickstream zeichnet also den Bewegungspfad eines Besuchers auf. Hierbei kommen enorme Datenmengen zusammen. Die Datenbasis an sich ist neutral; erst die Analyse der Daten und Informationen kann den Betreibern von Webseiten Aufschluss darüber geben, ob sie mit den Angeboten, Produkten und Dienstleistungen die richtige Zielgruppe erreicht und Kunden zum Kauf dieser Angebote, Produkte und Dienstleistungen bewogen haben.

Betreiber einer Homepage versuchen ihre Nutzer an bestimmten Stellen auf der Webseite durch gezielte Hinweise wie Banner oder Pop-up-Fenster auf den vorgesehenen Pfad zu lenken oder aber auch User, die fehlgeleitet wurden, wieder auf den richtigen Pfad zu bringen.

Clickstream-Analysen

Clickstream-Analysen haben eine große Bedeutung im Bereich der Internet-Marktforschung. Clickstream-Analysen geben u. a. darüber Aufschluss, ob es Fehler in der Struktur von Webseiten gibt.

Sie helfen dabei, diese Fehler zu entdecken, sie zu korrigieren oder zu beseitigen. Strukturfehler von Webseiten sind oft der Grund dafür, dass potenzielle Käufer den Kaufprozess abbrechen. Indem man diese Fehler erkennt, kann man die Zufriedenheit der Kunden mit der Webseite steigern und so begonnene Kaufprozesse zu einem positiven Abschluss führen.

Daher leitet sich auch die enorme Bedeutung der Analyse von Clickstreams für ein Unternehmen ab. Die Anfrage nach Tools zur Pfadanalyse ist sehr groß; dies zeigt sich auch an der Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen, die eine Klickpfadanalyse anbieten.

Kritiker der Klickpfadanalyse geben jedoch zu bedenken, dass das Bundesdatengesetz die Speicherung personenbezogener Daten nur dann zulässt, wenn eine eindeutige Einwilligung des Nutzers vorliegt oder die Speicherung von IP-Adressen und die Verwendung von Cookies durch eine gesetzliche Vorschrift erlaubt wurden.

« zurück zu Online Marketing Lexikon

Neueste Kommentare