Online Marketing Lexikon
AdSense


AdSense ist ein Programm von Google, das es Betreibern von Websites ermöglicht, Werbeflächen für externe Werbung zu vermarkten und dadurch Geld zu verdienen. Damit ist AdSense das Gegenstück von AdWords; einem Service, bei dem sich Werbetreibende anmelden, um ihre Werbung online zu platzieren.

OnPage: Kostenloser Account

Google ist damit Vermittler zwischen den Betreibern von Websites und den Unternehmen, die Anzeigen platzieren möchten. Wer AdSense nutzen möchte, muss sich zunächst für den Dienst registrieren. Anschließend kann er wählen, zu welchen Themen er Werbung platzieren möchte. Sinnvoll ist es, Themenbereiche zu wählen, die entweder mit dem Thema der eigenen Website oder mit den Interessen der eigenen User korrelieren. Da beide Parteien von den Klicks profitieren, ist es wichtig, bei der Anzeige eine möglichst hohe Klickzahl zu erzielen.

Bezahlung bei AdSense

Der Betreiber der Website erhält vom Werbetreibenden eine erfolgsabhängige Bezahlung. Üblich ist eine Provision, die pro getätigtem Klick auf die geschaltete Anzeige bezahlt wird. Wie hoch diese ausfällt, hängt vor allem vom Thema der Werbung und dem Anbieter der Anzeige ab. Google errechnet den Klickpreis aus verschiedenen Faktoren.

Je begehrter ein Thema bei den Werbetreibenden ist, desto höher fällt der Klickpreis bei AdSense aus. Auch saisonabhängige Schwankungen spielen eine Rolle. Da beide Parteien ein Interesse daran haben, möglichst viele Klicks zu sammeln, nutzen viele Betreiber von Websites die Möglichkeit, Einfluss auf die Werbung zu nehmen.

Einflussnahme bei AdSense

Beispielsweise können die Betreiber einer Website Anzeigen blockieren, wenn sie mit deren Inhalt nicht einverstanden sind. Außerdem haben sie die Möglichkeit, auf die Formatierung und Platzierung der Anzeigen Einfluss zu nehmen. Durch permanente Statistiken erhalten die Betreiber darüber hinaus ein Feedback, welche Anzeigen besonders erfolgreich sind. So können sie den Erfolg und Misserfolg von Änderungen direkt einsehen.

Vor- und Nachteile

AdSense bietet den Betreibern einer Website den Vorteil, ihren Umsatz kurz- bzw. langfristig zu steigern, ohne dabei selbst auf die Suche nach Neukunden gehen zu müssen. Da Google über viele Kontakte verfügt und AdSense stark verbreitet ist, ist es zudem sehr leicht, selbst für spezielle Themen mögliche Interessenten zu finden. Ein Nachteil besteht wiederum darin, dass eine langfristige Umsatzsteigerung einer konsequenten Optimierung bedarf. Wer sich einfach nur anmeldet und abwartet, verdient meist nicht viel.

« zurück zu Online Marketing Lexikon

Neueste Kommentare