Finanz Lexikon
Leitzins


Der Leitzins wird von den Zentralbanken (z.B. EZB - Europäische Zentralbank) festgelegt. Durch den Leitzins wird die Geldpolitik beeinflusst. Er dient somit als eine Art Steuerinstrument. Der Leitzins gibt vor, zu welchem Zinssatz sich Geschäftsbanken bei den Zentralbanken refinanzieren können. Als Sicherheit hinterlegen diese Geschäftsbanken z.B. Wertpapiere.

Niederiger Leitzins vs. hoher Leitzins

Der Leitzins legt außerdem fest, wie hoch der Zinssatz auf unser Erspartes ist und zu welchen Konditionen Kredite aufgenommen werden dürfen. Ist der Leitzins niedrig, erhalten wir nur geringe Zinsen auf unser Erspartes, können dafür aber zu sehr guten Konditionen Kredite aufnehmen. In einer solchen Situation wird wenig gespart, viel Geld ausgegeben, Immobilien gekauft und die Wirtschaftskraft wird angekurbelt. Ist der Leitzins recht hoch, lohnt sich wiederum das Sparen und das Aufnehmen von Krediten wird eine teure Angelegenheit.

Der Leitzins: Ein Erklärvideo

Ursprünglich erschienen auf Videoboost.de

 

« zurück zu Finanz Lexikon

Neueste Kommentare