Finanz Lexikon
Finanzanlagen


Finanzanlagen sind Investitionen finanzieller Art, mit denen ein Gewinn erzielt werden soll. Sachanlagen oder Immobilien gehören nicht dazu. Beispielsweise zählen Aktien oder Beteiligungen an Unternehmen zu Finanzanlagen.

  • Finanzanlagen,
  • Sachanlagen und
  • immaterielle Vermögensbestände (z.B. Rechte)

eines bilanzierenden Unternehmens ergeben zusammen dessen Anlagevermögen. Dieses ergibt mit dem Umlaufvermögen das Gesamtvermögen der Firma.

Während Finanzanlagen für die meisten Dienstleistungs-, Produktions- und Handelsunternehmen mit operativer Ausrichtung eher eine sekundäre Rolle spielen, sind sie z.B. für Holding-Gesellschaften essenziell.

« zurück zu Finanz Lexikon

Neueste Kommentare