Existenzgründer Lexikon
Kleingewerbe


Unter einem Kleingewerbe versteht man vor allem die Firmen, die die Kleinunternehmerregelung des Umsatzsteuergesetzes beanspruchen.

Als Rechtsform existiert das Kleingewerbe in Deutschland nicht. Oftmals wird es auch als Kleinstgewerbe oder Kleinunternehmen bezeichnet. 

Wann führt man ein Kleingewerbe?

Wenn ein Unternehmer nach dem Handelsgesetzbuch kein Kaufmann ist, dann betreibt er ein Kleingewerbe.

Er muss sich somit nicht an den Rechten und Pflichten der Kaufmänner orientieren.

Zum Beispiel gilt für ihn die Buchführungspflicht nicht, wenn sein Umsatz 500.000 € bzw. sein Gewinn 50.000 € nicht übersteigt.

« zurück zu Existenzgründer Lexikon

Neueste Kommentare