Existenzgründer Lexikon
Hifo-Methode


Die Highest-in-first-out-Methode (Hifo-Methode)besagt, dass Waren, die zur Herstellung eines Produkts aus dem Lager entnommen werden, mit dem höchsten Preis zuerst verbraucht werden sollen. 

Die Hifo-Methode als Bewertung des Vorratsvermögens

Neben anderen Methoden wie dem First-in-first-out- (Fifo) oder dem Last-in-first-out-Verfahren (Lifo) ist die Hifo-Methode eine Art der Bewertung des Vorratsvermögens.

Dadurch können die Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten ermittelt werden.

Der Bestand am Ende des Jahres wird demnach mit den niedrigsten Anschaffungskosten bewertet. Dies zieht eine sehr vorsichtige Bewertung des Vorratsvermögens nach sich.

Wann eignet sich die Hifo-Methode?

Die Hifo-Methode ist in der Handelsbilanz zugelassen, in der Steuerbilanz muss hingegen ein Nachweis über die tatsächliche Abfolge des Verbrauchs erfolgen. Diese Methode ist besonders dann geeignet, wenn die Preise innerhalb eines Zeitraums stark schwanken.

« zurück zu Existenzgründer Lexikon

Neueste Kommentare