Existenzgründer Lexikon
einfache Buchführung


Unter einfacher Buchführung versteht man die Verpflichtung zur einfachen Erfassung von Geschäftsvorfällen von Freiberuflern und Kleingewerbetreibenden. Grundlage hierfür ist der § 141 der Abgabenverordnung (AO). 

Der Gewinn kann hier durch eine Einnahmen-/Überschussrechnung errechnet werden. Das Gegenteil zur einfachen Buchführung stellt die doppelte Buchführung dar.

« zurück zu Existenzgründer Lexikon

Neueste Kommentare