Google Phantom Update: Verlierer, Gewinner, Vermutungen

Veröffentlicht am 19. Mai 2015 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: ,

Das Google Phantom Update 2015Anfang Mai hat Google ein Core Algorithmus Update durchgeführt. Dieses betrifft - wie der Name schon sagt - die Kernfunktion des Google Algorithmus. Das Besondere: Google verrät nichts weiter dazu. Aus diesem Grund spricht man auch vom Phantom Update.

Panda, Pinguin, Hummingbird & Co. vs. Phantom

Nach jedem größeren Update folgte eine Erklärung, was das jeweilige Update bewirken soll. Nicht so beim Phantom Update. Es wurde zwar bestätigt, DASS ein Update stattgefunden hat, nicht aber weshalb und was es genau bewirkt. Weiterhin ist mittlerweile klar, dass das Phantom Update nichts mit den vorherigen Updates zu tun hat.Das Phantom-Update hat ebenfalls nichts mit dem Mobile Friendly Update im April diesen Jahres zu tun, da es sowohl die Desktop-Version als auch die Mobile-Version einer Webseite betrifft.

Auswirkungen & Rätselraten

Betroffene Seiten berichten von Schwankungen im Sistrix-Sichtbarkeitsindex von bis zu 60% - positiv wie negativ. Wie bei jedem Update gibt es Gewinner und Verlierer dabei. Folgende Vermutungen kursieren derzeit im Netz und sind auch im Sistrix-Blog ausführlich nachzulesen:

Die Gewinner des Updates

  • Kategorie- und Beratungsverzeichnisse haben anscheinend profitiert
  • Bekannte Marken und populäre Domains gewinnen noch mehr an Sichtbarkeit
  • Domains, die seit geraumer Zeit an Sichtbarkeit verloren hatten

Die Verlierer des Updates

  • Negative Auswirkungen haben vor allem kleine und mittlere Seiten zu spüren bekommen
  • Auffällig ist, dass vor allem Infoseiten, Ratgeberseiten und redaktionell geführte Portale betroffen sind (OBWOHL sie hochwertigen Content bieten!)
  • Domains, die seit geraumer Zeit an Sichtbarkeit gewonnen hatten, verlieren jetzt

Laut Glenn Gabe haben auch Seiten mit vielen Clickbait-Artikeln, Artikeln ohne Inhalt und vielen Videos, sowie Low Quality Sites verloren.

Kostenloser Google Update-Test

Wer übrigens prüfen möchte, ob seine Seite von einem Update betroffen war/ist, kann hier den Test machen. Der Sistrix-Blog stellt hier nach Eingabe der URL eine Art Timeline zur Verfügung mit allen wichtigen Google Updates. Das Interessante: In Prozent wird angegeben wie sehr deine Seite vom jeweiligen Update betroffen war.

Wie kann ich gegensteuern?

Viel derzeit wohl nicht. Und das, was man tun kann, sind eher langfristige Dinge, die sich nicht von heute auf morgen realisieren lassen. Trotzdem sind es Tipps, die man grundsätzlich umsetzen sollte, völlig unabhängig auch vom Phantom-Update:

  • Marken-Aufbau: Die Investition lohnt sich in jedem Fall
  • Domain-Popularität erhöhen
  • Leser- und User-Bindung

Beides kann geschehen durch:

  • Linkaufbau betreiben (sinnvollen!)
  • wirkliche Mehrwerte dem User/Leser bieten
  • Nutzung verschiedener Social Media Kanäle (Social Signals!)
  • Offline-Präsenz
  • Traffic-Steigerung und Bekanntheit erhöhen durch Newsletter und Kooperationen

Die Hoffnung: Google testet nur ...

Oft versucht Google durch Updates oder kleinere Änderungen im Algorithmus etwas herauszufinden. Operation am lebenden Objekt - was gibt es besseres? Wer reagiert und plötzlich alles anders macht, verliert. Bleibt deshalb abzuwarten, welche Auswirkungen langfristig gesehen nun entstehen. Vielleicht hilft diesmal Füße still halten oder ein weiteres Update wird nachgerollt - hatten wir ja alles schonmal. Uns ist jedenfalls noch nicht so ganz klar, weshalb es vor allem Info- und Ratgeberseiten getroffen hat. Vor allem die Bevorzugung von bekannten Marken schränkt die Vielfalt der Suchergebnisse doch erheblich ein. Der kleine Blogger von nebenan schaut so leider in die Röhre und das obwohl er guten Content bietet. Und Content ist nun nicht mehr King? Wir werden sehen. Es bleibt spannend!

Falls ihr euch fragt "Wann hört Google endlich damit auf?!" ...