Facebook updated seinen News Feed & das kommt dabei raus

Veröffentlicht am 27. April 2015 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: , ,

Facebook updated seinen News Feed & das kommt dabei rausAm 21. April hat uns schon das neue Google Update heimgesucht, aber wussten Sie, dass auch Facebook am gleichen Tag eine Neuerung eingeführt hat? Klammheimlich hat das größte Social Network der Welt den Algorithmus des News Feeds verändert und wir konnten uns nicht mal wehren.

Was das Ganze konkret für Sie bedeutet, wollen wir Ihnen jetzt einmal zeigen: Als privater Nutzer von Facebook wird Ihnen die Veränderungen wahrscheinlich kaum auffallen. Am ehesten werden Sie diese in Ihrem News Feed bemerken, da dort mehr Posts und Likes Ihrer Freunde angezeigt werden als Aktivitäten der Seiten, die Sie geliked haben.

Gravierender ist die Umstellung für Betreiber von Facebook-Seiten, also Unternehmen, Musiker, Entertainer usw. Für diese wird es jetzt dank Facebook noch schwieriger, als es sowieso schon war, Ihre Fans zu erreichen.

Max Eulenstein und Lauren Scissors schreiben auf dem Facebook-Blog, dass das Ziel ist den Usern eine ausbalancierte Menge an Posts einerseits ihrer Freunde und andereseits ihrer gelikten Seiten im News Feed zu präsentieren. Dabei werden drei neue Updates gemacht.

1. Mehrfachposts werden gesehen

Das ist noch das Beste, was uns mit den Neuerungen erwartet. Vor dem Update wurden im News Feed nie zwei Posts der gleichen Page angezeigt. Das hat Facebook jetzt gelockert und zeigt Leuten, die nicht so viel Content in Ihrem Feed haben auch Mehrfachposts an. Dies ist besonders interessant für Pages, die im Stundenrhythmus posten.

2. Interessiert mich doch nicht!

Das zweite Update ist sogar noch irgendwie verständlich. Im News Feed sollen Bilder oder Posts, die Freunde geliked haben, weiter unten angezeigt werden. Klar interessiert man sich für ähnliche Sachen, aber oft nervt es ja auch, wenn ständig angezeigt wird „XY gefällt Z“. Trotzdem ist auch das wieder kontraproduktiv für Fanpages, auf die viele auch einfach durch Freunde aufmerksam werden, die sie geliked haben. Schade.

3. Mehr Freunde, weniger Fanpage

Das dritte Update hat einen noch herberen Beigeschmack. Im News Feed sollen mehr Posts, Bilder, Links usw. von Freunden angezeigt werden. Fanpage-Posts sollen stattdessen weiter nach unten rutschen. Facebook rechtfertigt sich damit, dass Sie eine „Balance“ zwischen Fanpage-Posts und Freunden schaffen möchten.

Was dahinter steckt ist klar...

Es ist schon sehr offensichtlich, was Facebook mit diesen Updates erreichen möchte. Natürlich, Privatpersonen sind davon erstmal nicht betroffen, aber es geht vor allem auch um Fanseiten-Betreiber. Die einzige Möglichkeit für diese, wenn sie noch Leute erreichen wollen, wird nämlich sein: boosten, boosten, boosten! Und das kostet.

Es kann zwar durchaus etwas bringen, seine Posts zu bewerben, aber für kleinere Unternehmen oder beispielsweise Musiker mit recht wenig Budget für Werbung sieht das Ganze schon etwas schwieriger aus.