SEO mit den Webmaster Tools: Google vs. Bing

Veröffentlicht am 22. August 2014 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: , ,

Suchmaschinenoptimierung (SEO) dient bekanntlich dazu, weiter oben in Googles Suchergebnissen angezeigt zu werden, und dadurch mehr Traffic zu erzielen. Dies wird durch eine Kombination aus technischen und inhaltlichen Veränderungen einer Webseite erreicht.

Für professionelle Suchmaschinenoptimierung sind allerdings häufig ein recht hohes Budget oder eigene Fachkräfte notwendig. Für erste SEO-Schritte vieler Webseiten muss nicht gleich viel Geld in Tools oder Beratung gesteckt werden. Grundlegende, wertvolle Hinweise geben die kostenlosen Webmaster-Tools von Bing oder Google. Fast jeder hat bereits von den Google Webmaster Tools gehört, die Bing Webmaster Tools sind jedoch vielen noch nicht bekannt. Aus diesem Grund wollen wir dieses SEO-Tool einmal genauer betrachten und stellenweise den Vergleich zu Google ziehen.

SEO mit den Webmaster Tools: Google vs. Bing

Grundlagen: Was sind die Bing Webmaster-Tools?

Die Bing Webmaster-Tools sind ein von Microsoft bereitgestelltes Online-Programm. Das Programm unterstützt Webseiten-Betreiber, die eigene Webseite hinsichtlich grundsätzlicher Faktoren zu optimieren. Auch der Suchmaschinen-Anbieter Google bietet ein solches Tool mit zahlreichen Funktionen an – die Bing Webmaster-Tools bieten aber an drei Stellen zusätzliche Informationen, die Ihnen helfen könnten.

Beide Tools sammeln automatisiert Daten, die anschließend analysiert werden sollten. Denn jede individuelle Seite kann Besonderheiten bieten, die ein Tool nicht beachten kann. Alle Daten sollten differenziert bewertet werden. Dennoch ist die Tool-Sammlung ein guter Helfer für den SEO-Start und hin zu ersten Erfolgen. Erreichen können Sie die Tools nach einer kostenfreien Anmeldung.

Im Folgenden nun möchte ich auf folgende drei besonders nützliche Funktionen eingehen.

Funktion 1: Ermitteln Sie Wettbewerber-Links (Link Explorer)

Unter „Diagnose und Tools“ stehen zahlreiche Helfer bereit, die einen Test wert sind. Spannend ist hier vor allem der Link-Explorer, der dem Bericht in Googles Webmaster-Tools einiges voraushat: So hilft die Filterung nach Ankertext und internem oder externem Link enorm um zu sehen, welche Links auf eine URL oder Domain führen.

Das Besondere: Auch fremde (Wettbewerber-) Domains können analysiert werden. Leider ist die Datenbasis scheinbar deutlich geringer als bei kostenpflichtigen SEO-Tools. Aber für kleinere Recherchen nach möglichen (Link-) Kooperationspartnern kann dies bereits eine große Hilfe darstellen!

Funktion 2: Optimieren Sie nach Fehlerart (SEO-Berichte)

Im Bereich „Berichte und Daten“ befindet sich das Tool „SEO-Berichte“. Das Tool bietet aber nicht nur Berichte – sondern konkrete Fehlerhinweise und vielfach auch konkrete Handlungsvorschläge!

Die Handlungsempfehlungen sind nach Fehlerart sortiert, und lassen sich auf einzelne URLs herunterbrechen. Eine solche Aufbereitung der Fehler ist wichtig für Webseitentypen wie beispielsweise Blogs oder Shops, in denen Unterseiten ähnlich aufgebaut sind. Hier handelt es sich häufig um einzelne kleinere technische Änderungen, die gleich mehrere hundert Fehlermeldungen beheben können.

unternehmer-de-seo-bing-webmaster-tools-berichte

SEO-Berichte der Bing Webmaster-Tools

Funktion 3: Optimieren Sie Seite für Seite (SEO-Analysator)

Für manche Fehlerarten ist es allerdings unumgänglich, die Unterseiten einzeln anzugehen. Der SEO-Analysator bietet beispielsweise die Möglichkeit, Fehler entsprechend der eingegebenen URL zu korrigieren. Praktischerweise dient hier gleich ein Vorschau-Fenster dazu, den Ort der Fehler (falls optisch möglich) anzuzeigen - sehr hilfreich!

unternehmer-de-seo-bing-webmaster-tools-analysator

SEO-Analysator der Bing Webmaster-Tools

Fazit: Nutzen Sie Bing und Google ergänzend!

Neben den vorgestellten Funktionen existieren weitere sehr gute Helfer, die allerdings wenig Vor- oder Nachteile zu Googles Webmaster-Tools bieten. Die beiden Tools sollten so oder so als sich jeweils ergänzende Tools angesehen werden – während Bing ein paar ergänzende Helfer anbietet, sind die Daten von Deutschlands größter Suchmaschine in Googles Webmaster-Tools ebenfalls sehr hilfreich und umfangreicher.

Schlussendlich sollte aber beachtet werden, dass beide Tools lediglich automatisierte Programme sind. Je nach individueller Seite kann es vorkommen, dass manche Vorschläge nicht sinnvoll sind oder schwer umzusetzen. Ebenso decken weder Bing noch Google alle SEO-Faktoren ab. So fehlen beispielsweise konkrete Handlungshinweise zu typischen Suchmaschinen-Optimierungsszenarien wie die Optimierung der internen Verlinkung oder die Keyword-Optimierung.