Sind Studenten die besseren Unternehmer?

Veröffentlicht am 18. Februar 2016 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen: , , , ,

Sind Studenten die besseren Unternehmer?

Das Gründen des eigenen Unternehmens liegt im Trend. Unter den Unternehmensgründern sind vermehrt Studierende, welche bereits während des Studiums oder direkt danach ein eigenes Business gründen. Obwohl es ihnen meist noch an Berufserfahrungen fehlt werden sie mit ihren Unternehmen häufig sehr erfolgreich. Woran könnte das liegen?

"Nach dem Studium sein eigener Chef sein."

So oder so ähnlich klingt der Traum vieler Studierender. An deutschen Universitäten und Fachhochschulen werden dabei täglich neue Ideen geboren und in die Tat umgesetzt. Der Grundsatz, dass man vor der Gründung des eigenen Unternehmens zunächst Berufserfahrung sammeln sollte, wird von den meisten Studierenden nicht ernst genommen - dennoch sind sie erfolgreich.

Was macht einen guten Unternehmer aus?

Sind Studenten die besseren Unternehmer?Wenn wir ehrlich sind kommt die Berufserfahrung nicht an erster Stelle. Erfolgreiche Gründer sollten zunächst eine große Portion Mut mitbringen und von ihrer Geschäftsidee überzeugt sein. Hinzu kommt die Kreativität. Als Unternehmensgründer müssen Sie über den Tellerrand hinausschauen und die gewohnten Pfade verlassen. Studierenden fällt das in der Regel leichter, da sie noch nicht von der Berufswelt vorgeprägt sind und frei denken.

Die eigene Vision kreieren

Ein weiteres Kriterium welches ein erfolgreicher Gründer erfüllen muss ist der Ehrgeiz. Selbstständig zu sein ist, wie wir alle wissen, kein Nine-to-Five-Job. Gerade zu Beginn gilt es sein ganzes Herzblut in das eigene Unternehmen zu stecken. Ein Erfolgsrezept zur Motivation gibt es nicht. Dennoch ist es von Vorteil wenn man liebt was man tut – man empfindet den Job dann nicht als Arbeit. Viele Studierende kreieren eine Vision an welcher sie festhalten und auch das ist ein Weg wie Sie sich als Gründer selbst motivieren können.

Ein Netzwerk aufbauen? Mithilfe der Universität!

Universitäten und Fachhochschulen bieten einen großen Vorteil: das Netzwerk. Der Aufbau eines Netzwerkes ist hier besonders einfach da man viele Experten eines Fachgebietes konzentriert antrifft und losgelöst von beruflichen Situationen ansprechen kann.

Studierende haben die Möglichkeit auf dieses Netzwerk zurückgreifen zu können. Hierdurch profitieren sie von vielen Vorteilen und können ihr eigenes Business bereits mit einem breiten Netzwerk gründen.

Doch nicht nur das Netzwerk zu externen Dozenten und Referenten ist interessant. Da das Gründen im Team meist einfacher ist, haben Studierende hier einen klaren Vorteil: Sie können sich mit Kommilitonen und Kommilitoninnen zusammen tun und gemeinsam eine Idee ausarbeiten. In diesem Umfeld „Gleichgesinnte“ zu finden ist wesentlich einfacher als in der Berufswelt.

Man lernt in der Uni nicht alles, aber viel...!

Egal ob Fachhochschule oder Universität. In vielen Studiengängen werden seit einiger Zeit Fächer wie Entrepreneurship oder Innovationsmanagement angeboten. Studierende können sich in diesen Kursen wertvolles Wissen aneignen, welches man durch Berufserfahrung nicht erlernen kann. Allein hierdurch sind Studierende ihren berufserfahreneren Kollegen einen Schritt voraus. Durchaus ein wichtiger Faktor, weshalb die Unternehmen von Studierenden teilweise so erfolgreich sind.

Sind Studierende nun die besseren Unternehmer?

Sind Studenten die besseren Unternehmer?Zugegeben, die Überschrift ist etwas frech formuliert. Dennoch bringen Studierende viele wichtige Eigenschaften mit, die man als Unternehmer in der heutigen Zeit benötigt. Gerade dann wenn Erfahrungen eine eher nicht so wichtige Rolle spielen sind Studierende durch

  • ihre Motivation,
  • Mut,
  • Kreativität und vor allem
  • ihre zusätzlichen Skills ganz vorne mit dabei.

Dennoch ist das Studieren kein Muss um ein Unternehmen gründen zu können. Fehlt es einem an wichtigem Know-How so gibt es zahlreiche Kurse, die man besuchen kann, ohne gleich studieren zu müssen. Egal ob Studium oder nicht, der Schritt in die Selbstständigkeit sollte jedes Mal wohl bedacht und vor allem geplant werden.

Sie wollen ein Unternehmen gründen? Unser Buchtipp:

 "Kopf schlägt Kapital - Die ganz andere Art ein Unternehmen zu gründen"

Sind Studenten die besseren Unternehmer?Worauf kommt es bei der Gründung eines Unternehmens wirklich an? Welche Rolle der eigene Horizont und die Ideen hierbei spielen, wie man den eigenen Horizont im Auge behält - all das wird dem Leser mithilfe von praktischen Beispielen näher gebracht.

Jetzt hier bestellen!

 

(Bild:© dtv Verlag)