Gewerbeimmobilien kaufen, aber richtig! Ein Leitfaden

Veröffentlicht am 19. August 2015 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen: , , ,

Gewerbeimmobilien kaufen, aber richtig! Ein Leitfaden

Egal ob

  • Werkstatt,
  • Lagerhalle oder
  • Büro,

beim Kauf von Gewerbeimmobilien entscheiden oft Kleinigkeiten, ob das Vorhaben von Erfolg gekrönt ist.

Der nachfolgende Leitfaden hilft Ihnen als Unternehmer, beim Immobilienkauf die richtigen Entscheidungen zu treffen und eine auf Ihre Zwecke ausgerichtete Immobilie zu finden.

1. Der Standort

Wie bei Immobilien üblich, kommt es auch hier auf die Lage an. Abhängig von Ihrem Geschäftszweck gilt es hierbei zu bewerten, welche Faktoren für Ihren speziellen Fall von Bedeutung sind.

  • Bietet Ihnen eine Lage nahe Ihrer Lieferanten oder potentiellen Kunden durch Reduktion von Transport- und Wegkosten Vorteile?
  • Wie wichtig ist Ihnen eine gute Verkehrsanbindung oder Flugplatznähe?
  • Benötigen Sie in absehbarer Zeit die Möglichkeit zu expandieren?

Mehrere Faktoren wichtig: Gewerbesteuer oder ortsspezifische Kosten

Hierbei gilt es genau abzuwägen, welche Eigenschaften Ihre Gewerbeimmobilie aufweisen sollte und welche Kosten diesen Anforderungen gegenüberstehen. Auch die ortsspezifischen Kosten spielen eine zentrale Rolle. So können Sie beispielsweise durch Einbeziehen der ortsabhängigen Gewerbesteuer von Ihrer Standortentscheidung nachhaltig profitieren.

2. Die Größe und Ausstattung

Haben Sie sich auf eine oder mehrere Regionen festgelegt, gilt es ein passendes Objekt zu finden. Neben der Größe, bei der es ratsam ist ein paar Prozent auf die kalkulierte Fläche zur Sicherheit aufzuschlagen um etwaigen Planungsfehlern entgegenzuwirken beziehungsweise für kurzfristigen und unerwarteten Expansionen gewappnet zu sein, muss die Ausstattung zu bewertet werden.

Jedes Unternehmen hat unterschiedliche Anforderungen an eine Immobilie

Hierbei kommt es einzig und allein auf Ihre Expertise an, denn nur Sie wissen, was Ihr Unternehmen braucht. Die Anforderungen sind so unterschiedlich wie die einzelnen Geschäftszweige, aber einige Fragen sollten Sie sich dennoch immer stellen:

  • Welche Geschäftsausrüstung befindet sich in Ihrem Besitz?
  • Ist diese mobil bzw. stehen die Transportkosten in Relation zum Wiederbeschaffungswert?
  • Über welche Ausstattungsmerkmale verfügt die in Frage kommende Immobilie und entsprechen die baulichen Gegebenheiten dem von Ihnen angedachten Zweck?

Sollten Sie zu der Erkenntnis kommen, die passende Immobilie gefunden zu haben, geht es jetzt um die Bewertung.

3. Die Bewertung der Immobilie

Bis hierher ging es um Ihre Expertise, denn nur Sie wissen, was Ihr Unternehmen braucht um erfolgreich am Markt operieren zu können. Haben Sie also ein potentielles Kaufobjekt entdeckt, ist es ratsam vorsichtig zu sein und nichts zu überstürzen. Machen Sie also nicht den Fehler und agieren ohne entsprechende Experten, denn in diesem Schritt gilt es, den Wert der Immobilie zu bestimmen ohne die langfristigen Kosten der Instandhaltung und des Betriebs außer Acht zu lassen.

Welche genauen Kosten kommen auf mich zu?

Dies betrifft nicht nur die offensichtlichen Merkmale des Objektes wie beispielsweise die Bausubstanz oder Energieeffizienz sondern auch die langfristigen mit der Immobilie einhergehenden Kosten für Wartungen und dergleichen. Erst nach Zusammentragen all dieser Informationen und Bestimmung der Kosten der potentiellen Immobilie über Ihre Nutzungsdauer hinweg sollten Sie einen Kauf in Erwägung ziehen.

4. Die Finanzierung

Entspricht die Immobilie all Ihren Erwartungen, geht es nun darum, eine sinnvolle Finanzierung vorzunehmen. Auch hierbei kommt es wieder auf Ihre kaufmännischen Fähigkeiten an.

Denn nur weil Sie Ihre Immobilie aus eigenen Mitteln stemmen können, bedeutet das nicht, dass dies auch die lukrativste Entscheidung ist. Informieren Sie sich bei Ihrer Hausbank über mögliche Finanzierungsformen und Ihre aktuellen Konditionen.

So können Sie gegebenenfalls von der steuerschonenden Wirkung von Fremdkapitalzinsen profitieren. Hierbei sind Sie gut beraten, wenn Sie die einzelnen Finanzierungsszenarien einzeln berechnen und miteinander vergleichen oder mittels Unterstützung von Experten die für Sie optimale Lösung finden.