[sponsored post] Richtig Steuern sparen mit dem Fahrtenbuch – so geht’s!

Veröffentlicht am 28. November 2016 in der Kategorie Finanzen & Steuern von

Themen:

[sponsored post] Richtig Steuern sparen mit dem Fahrtenbuch – so geht’s!Nahezu jeder Unternehmer fährt mit seinem Wagen sowohl dienstlich als auch privat. Wird das Fahrzeug zu mehr als 50 Prozent betrieblich genutzt, gilt dies als steuerpflichtige Entnahme. Um die Höhe des Betrags zu ermitteln, kann die sogenannte Ein-Prozent-Regelung zu Grunde gelegt werden.

Viele Unternehmer tun das: Klar, das ist einfach und macht wenig Mühe. Aber: Etliche verschenken auf diesem Wege viel Geld, unter Umständen sogar einen vierstelligen Eurobetrag im Jahr. Denn je nach Fahrzeug und Nutzungsumfang kann die Fahrtenbuch-Methode deutlich lukrativer sein.

Für wen lohnt es sich, ein Fahrtenbuch zu führen? Und wie muss das Buch ausgefüllt werden, damit es vom Finanzamt anerkannt wird? Dazu hat der Formularbuchexperte Avery Zweckform einen Guide erstellt, der kostenlos hier heruntergeladen werden kann.

[sponsored post] Richtig Steuern sparen mit dem Fahrtenbuch – so geht’s!

Der kostenlose Avery Zweckform-Guide.

Finanzamtsicher

Wichtig: Damit das Finanzamt das Fahrtenbuch anerkennt, muss es korrekt geführt werden. Zu den Vorgaben gehört unter anderem, dass es in geschlossener Form angelegt ist.

Lose-Blatt-Sammlungen, Tonbandaufzeichnungen oder Excel-Tabellen reichen dem Finanzamt definitiv nicht aus.

(BFH, Urteil vom 16.3.2006, Az. VI R 87/04)

Welche Vorgaben sonst noch zu berücksichtigen sind, hat Avery Zweckform übersichtlich und anschaulich in seinem Guide zusammengestellt.

70 Jahre Kompetenz

[sponsored post] Richtig Steuern sparen mit dem Fahrtenbuch – so geht’s!

Mit den Fahrtenbüchern des Formularexperten Avery Zweckform, der in diesem Jahr sein 70-jähriges Formularbuchjubiläum feiert, sind Unternehmer auf der sicheren Seite. Die Avery Zweckform Formulare werden von Rechtsexperten erstellt und regelmäßig überprüft, sind fälschungs- und rechtssicher und werden – wie beim Fahrtenbuch – vom Finanzamt anerkannt.

Noch Fragen?

Weitere Informationen könnt ihr hier finden:

(Bilder: © Avery Zweckform)