Rückerstattungswerte bei Binären Optionen

Veröffentlicht am 15. März 2016 in der Kategorie Finanzen & Steuern von

Themen:

Wahl-des-Brokers-Handel-mit-Binären-Optionen

Der Handel mit Binären Optionen ist aufgrund seiner Einfachheit und des relativ überschaubaren Risikos sehr beliebt. Besonders die Tatsache, dass bei Binären Optionen auf einen steigenden und einen fallenden Kurs gesetzt werden kann und ohne Hebel gearbeitet wird, spricht für diese Anlageform.

Daher halten ihr erfahrene Anleger ebenso die Treue wie unerfahrene Kleinanleger aus dem privaten Bereich. Doch egal wie überschaubar das Risiko auch sein mag – es ist dennoch immer gegeben.

Die entscheidende Rolle der Broker

Denn würde es auf Seiten der Anleger ausschließlich Gewinner geben, dann würde es keine Broker geben, die den Handel mit Binären Optionen ermöglichen. Schließlich würde dies bedeuten, dass die Broker immer verlieren! Und das macht keiner gerne – und kann sich auch niemand leisten.

Daher gilt es, bei aller Freude am Handel nicht nur die Risiken stets im Auge zu behalten, sondern schon bei der Auswahl des passenden Brokers darauf zu achten, welche Rückerstattungswerte im Falle eines Verlustes angeboten werden.

Wahl-des-Brokers-Handel-mit-Binären-Optionen

Im Kleingedruckten steht die Wahrheit

Um genaue Angaben bezüglich der Rückerstattung erhalten zu können, sollte ein etwas genauerer Blick riskiert werden. Solche Angaben lassen sich nämlich meist nur im berühmten Kleingedruckten finden, da viele Broker gar kein großes Interesse daran haben, ihren Anlegern etwas gutzuschreiben.

Trotz alledem gibt es einige Broker, die dies tun und die dies in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch niedergeschrieben haben.

Oftmals von der Kontoart abhängig

Doch damit nicht genug: Erschwerend kommt auch hinzu, dass bei Brokern, die eine Rückerstattung anbieten, diese nicht unbedingt gleich für das Standard Kundenkonto gilt. Erst höherwertige Kundenkonten werden damit ausgestattet.

Und dies in vielen Fällen sogar noch mit einer Staffelung! Es reicht daher nicht aus, wenn man weiß, dass es beispielsweise eine Rückerstattung von bis zu 10 Prozent gibt. Es muss auch geklärt werden, wann und in welcher Höhe diese wirklich zur Verfügung gestellt wird.

Wahl-des-Brokers-Handel-mit-Binären-Optionen

Erfahrungsberichte nutzen!

Manche Broker bieten ihren Anlegern eine Rückerstattung an. Das bedeutet, dass der verloren gegangene Einsatz des Brokers auf dem Kundenkonto des Anlegers gutgeschrieben wird. Da viele Broker keine Rückerstattung anbieten, ist dies eine faire Option.

Erfahrungsberichte geben Aufschluss über die Eckdaten rund um den Broker, auch Angaben zu einer etwaigen Rückerstattung sind meist darin enthalten.