| 21. Februar 2011

Finanzen & Steuern

Mittelstand: Kreditzugang hat sich verbessert!

Der Kreditzugang für mittelständische Unternehmen hat sich in den vergangenen Monaten verbessert. Die gute Nachricht gilt jedoch nicht für alle: Klein- und Kleinstunternehmen haben es weiterhin schwer.

Das geht aus einer Umfrage des Bundes der Selbständigen Baden-Württemberg (BDS) hervor. Demnach stieg das Kreditbarometer seit Sommer 2010 von fast minus 18 Punkten auf minus 13 Punkte. 26 Prozent der befragten Unternehmen beurteilten den Zugang zu Krediten im Winter 2010/2011 als leicht oder sehr leicht – gegenüber 24 Prozent im Sommer 2010. Zudem bewerteten nur noch 34 Prozent der Unternehmen die Situation als schwer oder sehr schwer. Im vergangenen Sommer habe dieser Wert noch bei 36 Prozent gelegen.

Diese Entwicklungen seien zwar positiv, sagte BDS-Präsident Günther Hieber. Betroffen seien jedoch vor allem größere Mittelstandsunternehmen mit über 50 Mitarbeitern. Insbesondere für Kleinstunternehmen mit einem bis vier Mitarbeitern sei es weiterhin schwierig, einen Bankkredit zu erhalten. Der Grund: “Viele Kreditentscheidungen beruhen auf den Bilanzen des vergangenen Jahres, die oftmals noch von der Krise belastet sind”, so Hieber.

Bei einem Vergleich der Branchen stellte die Studie unterschiedliche Tendenzen fest: So habe trotz der positiven Entwicklung keine Branche einen positiven Wert auf dem BDS-Kreditbarometer erreicht. Verschlechtert habe sich die Situation insbesondere für Hotels und Gaststätten sowie in der Industrie. Den leichtesten Zugang zu Krediten haben der Studie zufolge der Einzelhandel und das Handwerk. Doch auch hier sei der Wert lediglich von minus 12,2 auf minus 11,5 Punkte gestiegen – und bleibe damit auf einem unbefriedigenden Niveau, so der BDS. Bei Dienstleistern und freien Berufen sei die Kreditvergabe weitgehend stabil geblieben. (uqrl)

www.bds-bw.de

(Bild: © Taffi – Fotolia.com)

Weiteres zu: bank, Einzelhandel, kredit, mittelstand, unternehmen